Andrea aus Zürich ist z.Z. No. 1 am 3100-Meilen-Rennen in Salzburg

andrea-20-9-20

Der 38jährige in Zürich lebende und bei Soyana arbeitende Italiener Andrea Marcato (siehe Bild) liegt bei dem zur Zeit in Salzburg laufenden 3100-Meilen-Rennen des Self-Transcendence Sri Chinmoy Marathon Teams mit ca 800 km auf Platz 1. Herzliche Gratulation! Das Rennen dauert noch bis maximal 3. November.

Wer das Rennen live miterleben will, kann die Webcam aufrufen, die täglich von morgens 06:00 bis um Mitternacht eingeschaltet ist: https://scmt.at/3100/

Urs Hochstrasser gewinnt den „Sacred Star-Chef Academy Award: Die Videos

Am 8. August 2020 wurde ein neuer Preis verliehen: der „Sacred Star-Chef Academy Award“, eine erste Auszeichnung für vegane BioKochkunst. Er würdigt Meister ihres Fachs, die vollkommenen Genuss zusammen mit gesundheitlich, ökologisch und ethisch erfreulichen Zielen erreichen. “Es ist mir ein Anliegen, in der Zeit von gewaltigen Prozessen wie Klimademos, Hungerkatastrophen, Chronischen Massen-Zivilisations- und Übergewichts-Krankheiten sowie einer beispiellosen weltweiten Brutalität den Tieren und der Natur gegenüber eine Auszeichnung zu schaffen für eine einfache und geniale Lösung, die ein grosser Teil der erwähnten Probleme glätten und zum Verschwinden bringen kann”, sagt A.W.Dänzer, der an diesem Abend den neuen Preis zum ersten Mal vergab. „Bisher hat man für vollkommenen Genuss Sterne- oder Haubenköche prämiert, hat aber nicht beachtet, dass der Genuss auch auf Kosten der Tiere, der Gesundheit, des Klimas und der Umwelt erreicht wurde. Wenn man das heute zeitgemässer gestalten möchte, gibt es Raum für Neues.” Die von ihm gegründete „Sacred Star-Chef Academy“ in Zürich führt neue Kriterien ein, die dem bewussten Menschen von heute wichtig sind: Lebensmittel ohne Pestizide, aber mit natürlichem Geschmack, Genuss ohne Tierleid, Gesundheit durch reine Nahrungsmittel, das Beachten von grösseren Zusammenhängen. “Kurz, ein Sacred Star-Chef ist ein Food-Artist, der der überraschten Welt lächelnd und mit einem liebevollen Bewusstsein zeigt, wie man vegane BioZutaten verwenden kann und uns und die schnell erwachende Menschheit schmackhaft, gesund, reichlich und nachhaltig ernährt – und so ganz nebenbei mithilft, riesige Probleme zu lösen.” „Sacred Star-Chefs inspirieren uns, dem Leben mit Respekt zu begegnen und uns auf dem Gebiet der Ernährung gesundheits-, klima-, menschheits- und umweltfreundlich zu verhalten. Sacred Star-Chefs sind Botschafter von neuartigem kulinarischen Genuss und einer hohen zivilisatorischen Leistung für eine lebenswerte Zukunft auf der Erde.“ Der erste Preisträger des SACRED STAR-CHEF ACADEMY AWARD war URS HOCHSTRASSER.

TEIL I der Aufzeichnung: Laudatio für den ersten Preisträger sowie seine Empfangsrede. Der Sacred Star-Chef Academy Award wurde überreicht von A.W. Dänzer, Gründer der Firma Soyana. Die Preisverleihung fand am 8. August 2020 im ersten veganen Bio-Restaurant der Schweiz, The SACRED in Zürich statt und wurde musikalisch umrahmt vom Pianisten André Desponds.

TIMELINE

0:00 Kleiner Ausschnitt aus der Rohkost-Zubereitung des Sacred Star-Chefs Urs Hochstrasser
2:50 Würdigung des Preisträgers durch A.W.Dänzer
15:28 Preisübergabe
27:03 Ansprache von Urs Hochstrasser

TEIL II des Aufzeichnung: Interview mit Urs Hochstrasser, dem ersten Preisträger. Anschliessend zur Preisverleihung stellte ihm A.W. Dänzer Fragen zu seinen Anfängen, seiner Lebensphilosophie, wie er Rohkost entdeckte und in Europa und in den USA entwickelte, seine Suche nach der Lösung aus der gewalttätigen Umgebung seiner Jugend und nach der Erfahrung und Aufgabe seines Lebens. Hier das spannende Interview.

Soyana-Mitarbeiter will in Salzburg 3100-Meilen-Rennen bestreiten!

Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Ultra-Distanz-Laufens: Das vom Sri Chinmoy Marathon Team organisierte 3100-Meilen-Rennen findet vom 13. September bis 3. November 2020 in Salzburg, Österreich, statt und startet an diesem Sonntag!

Wie die meisten Menschen wissen, wurde das Self-Transcendence 3100 Mile Race in diesem Jahr abgesagt. Es war unmöglich und sogar unverantwortlich, die Veranstaltung in New York City zu veranstalten, wie wir es seit 1997 jeden Sommer getan haben. Wir haben jedoch nie die Hoffnung aufgegeben, einen geeigneten, sicheren und geeigneten Veranstaltungsort für das Rennen zu finden. Die Wahl eines Standorts auf der Grundlage von Expertenratschlägen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, die Suche nach einem für das Rennen geeigneten Kurs und eines Standorts mit klaren, wissenschaftlich fundierten Covid-Einschränkungen, die eine sorgfältige Durchführung des Rennens ermöglichen würden, erwies sich als keine leichte Aufgabe.

Das Sri Chinmoy Marathon Team freut sich, Euch mitteilen zu können, dass es aufgrund vonAndrea Konsultationen mit einer Reihe lokaler Experten das Rennen in diesem Jahr in Salzburg, Österreich, abhalten kann. Das einzige, was gleich bleibt, ist die Gesamtentfernung. Eine Reihe von Variablen einschließlich Auswahlkriterien mussten geändert werden, um die lokalen Gesundheitsstandards strikt einzuhalten. Das diesjährige Sri Chinmoy Self-Transcendence 3100 Mile Race wird ab dem 13. September auf einem neuen Kurs ein gekürztes Feld präsentieren. Um ihr Ziel von 3100 Meilen in 52 Tagen zu erreichen, müssen die Läufer durchschnittlich 59,6 Meilen pro Tag zurücklegen. Die Läufer beginnen um 6 Uhr morgens und laufen den ganzen Tag über längere Zeit, wobei sie nach Bedarf Pausen einlegen. Wenn sie möchten, können sie bis Mitternacht weitermachen, wenn der Kurs für eine kurze Nachtruhe unterbrochen wird.

Fünf Läufer starten dieses Jahr in Salzburg – alles sehr kurzfristig aufgeboten:

  • Nirbhasa Magee, 41 (IRL), wohnhaft in Reykjavik, Island – 3 Finishes, Rang 22
  • Ananda-Lahari Zuscin, 45, Kosice Slowakei – 6 Finishes, Rang 25, Mitarbeiter der Firma Madal Bal
  • Ushika Muckenhumer, 52, Salzburg, Österreich – 1 Finish, Platz 30
  • Andrea Marcato, 38 (ITA), lebt in Zürich, Schweiz – erstmaliger Läufer, zweimal über 1000 km in einem 10-Tage-Rennen gelaufen, Mitarbeiter der Firma Soyana (The Secrets of Perfection-Flames), siehe Bild.
  • Milan Javornicky, 46, Celakocice, CZE – Erstläufer, 569 Meilen in einem Zehn-Tage-Rennen absolviert

Vergesst nicht, während der gesamten Rennzeit auf der offiziellen Website nach täglichen Updates, Nachrichten, Bildern und Video-Berichterstattung zu suchen: https://3100.srichinmoyraces.org/

Montag. 21.9.: Interreligiöse Friedens-Meditation im Rietberg-Park Zürich

tree

Montag, 21. September, 19:00 Uhr: Interreligiöse Friedensmeditation am Sri Chinmoy „Aspiration-Tree“ im Rietberg-Park Zürich. Gemeinsam den inneren und äusseren Frieden stärken. Organisator ist das Sri Chinmoy Centre Zürich. Je Religionsgemeinschaft können 5-7 Personen teilnehmen. Anmeldung per e-mail an subarnamala@zoho.com oder per Telefon: 077 208 33 57.

Vor 44 Jahren hat Sri Chinmoy eine kleine Himalaya-Fichte im Zürcher Rietberg-Park als Zeichen des Friedens gesetzt. Heute ist daraus ein majestätischer grosser Nadelbaum geworden.

Di. 15. September: Urs Hochstrasser spricht über Sport- & Aufbaunahrung

urs-

Urs Hochstrasser wird am Dienstag, den 15. September um 18:15 Uhr im SACRED im 1. Stock einen weiteren Workshop zum Thema „Sport und Aufbaunahrung“ geben.  Wie sieht eine Hochleistungs-Nahrung aus? Wichtiges über Proteine und andere Wertstoffe mit Demo: Pasten, Sprossen, Power-Smoothies, Einsatz von Ölen. Du erhältst am Event Geschenke im Wert von CHF 40.- . Alle Speisen & Getränke sind vegan & bio & im Ticketpreis inbegriffen.

Urs Hochstrasser hat die vegane Rohkost zu einer vollwertigen und gesunden Geniesser-Rohkost entwickelt und sowohl in den USA wie in den DACH-Ländern verbreitet. Was Picasso in der bildenden Kunst geschaffen hat, hat Urs H. in der Kunst der Rohkosternährung geleistet: Irrwege erleuchtet, Stil und Standards gesetzt und fantastische Rezepte kreiert.

ANMELDUNG: https://www.eventbrite.de. Die Platzzahl ist beschränkt.

Stummfilm-Festival im SACRED mit LIVE Klavierbegleitung

buster

Jeden Montag um 19.30h mit Pianist André Desponds

Das Restaurant SACRED offeriert Euch eine Serie von Stummfilm-Vorführungen mit (traditionsgemässer) improvisierter Live Klavier Musik. Zusammengestellt hat die Filme der Pianist André Desponds, der diese auch begleiten wird. Vor den Aufführungen gibt es jeweils eine kurze Meditation und Einführung. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung nicht nötig. Freiwillige Spende für den Künstler möglich (beschriftete Schale bei der Kasse).

Ort: „The Sacred“, Müllerstrasse 64, Zürich Programm: Montag 7. September 2020: Der Mantel, Kosinzew/Trauberg 1926, 65 Min. Montag 14. September 2020: Sunrise, Friedrich Murnau 1927, 91 Min. Montag 21. September 2020: Steamboat Bill,jr., Buster Keaton 1928, 71 Min. Montag 28. September 2020: Der Müde Tod, Fritz Lang 1921, 90 Min. Screen Shot 2020-09-01 at 13.15.13

Bis etwa in die 30er-Jahre war Stummfilmbegleiter ein „richtiger“ Beruf – dafür wurde meistens das Klavier oder die Kino-Orgel gebraucht, manchmal waren aber auch ganze Orchester und Geräuschmacher im Einsatz. André Desponds gilt als begehrter und erfahrener Stummfilmbegleiter: so hat er zum Beispiel  zahlreiche DVDs für die Cinémathèque Suisse sowie auch Stummfilme für das Schweizer Fernsehen vertont.

Sein Debüt hatte er vor 35 Jahren am „Festival del film Locarno“. Anwesend war damals Ennio Morricone, der voller Begeisterung über den jungen Pianisten sprach: „André Desponds wird die Filme ad hoc improvisierend vertonen – wie anno dazumal!“ Der Pianist ernährt sich übrigens konsequent Bio/Vegan :-).

Der Konzertpianist André Desponds ist bekannt für seine Interpretationen von Chopin, Schubert und Gershwin. Als junges Talent wurde er 16-jährig an die Musikhochschule Zürich aufgenommen, wo er bei Sava Savoff studierte. Er gewann diverse nationale und internationale Preise und verfügt über eine breite Auftrittserfahrung in grossen Konzertsälen und an Festivals in Europa, USA, Brasilien und China, wie zum Beispiel am Gasteig München, der Philharmonie St. Petersburg und dem UNO Hauptsitz in New York. Er ist Gründungsmitglied des Gershwin Piano Quartet sowie der Compagnie herdegdesponds. Daneben arbeitet er als Pianist für diverse CD-, Radio- und TV-Produktionen und entfaltet eine breitgefächerte Tätigkeit als Jazz-Improvisator, Stummfilmbegleiter oder Theater- und Filmkomponist. Mit Künstlerpersönlichkeiten wie zB Noëmi Nadelmann, Andreas Vollenweider und Simon Estes verbindet ihn eine langjährige musikalische Zusammenarbeit. André Desponds doziert an Zhdk Zürcher Hochschule der Künste Improvisation und Kammermusik

http://vegelateria.ch/events/

desponds.com

gershwinpianoquartet.com

herdegdesponds.ch

Cooking Class

shraddha

UPDATE: THE CLASS IS CANCELED

On September 17th at 18:30 h we will organise a Cooking Class in the „House of Peace and Health“ (1st floor above SACRED and Vegelateria), Müllerstrasse 64, 8004 Zurich. The price is 60 CHF. Please reserve your spot asap and pay directly at the restaurant. The number of participants is limited. The class will be held in English.

The themes of the class will be:

 

– Vegan Salad – nutritious meal
– Secrets of vegan proteins
– Sauces and spices for your meal
– Making something out of nothing
– Healthy and simple sweet treats
– Guide to vegan recipe sources
 
Shraddha and the SACRED team