Heute: Vortrag über Heilkraft der Gewürze

ElisabethWir freuen uns, dass am Donnerstag, den 31. März die Expertin Elisabeth Bliklen bei uns im THE SACRED / VEGELATERIA an der Müllerstrasse 64 in Zürich im Vortragsraum zu Gast ist. Elisabeth Bliklen ist studierte Ethnologin und hat zuerst in der Entwicklungshilfe gearbeitet. Sie begann dann die Ethnobotanik zu erkunden und berichtet im Vortrag besonders über die aktiven pflanzlichen Wirkstoffe der Gewürze, die von der medizinischen Forschung untersucht worden sind. Sie stellt selbst Produkte her, die sie ebenfalls vorstellt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Gewürze. Diese haben weit mehr zu bieten als nur guten Geschmack. Sie haben ungeahnte natürliche Heilkräfte. Natürlich können auch Fragen zur Thematik gestellt und Produkte gekauft werden, so u.a. Kurkumakapseln, Chilikapseln, Zimtkapseln und Zimtsohlen. Es verspricht ein spannender Vortrag zu werden, besonders für alle, die genug von Chemie haben und nach alternativen Heilmethoden suchen. Der Vortrag ist kostenlos und beginnt um 19 Uhr. Eine Voranmeldung ist jedoch erforderlich auf 044 558 70 35 oder 077 459 49 99, da die Platzzahl beschränkt ist. Eine Stunde zuvor, ab 18 Uhr kann man noch in Ruhe etwas essen – natürlich biologisch und vegan. Einige der Produkte von Elisabeth Bliklen können später auch bei uns im Verkaufsgestell gekauft werden.

Buchvernissage mit Anja Stadelmann

buchcover

Am 13. September um 15 Uhr wird die Buchautorin Anja Stadelmann im Vegelateria/Amazing Strength Restaurant im Rahmen einer Vernissage ihr erstes  Buch „Desserts roh & vegan“ vorstellen. Die 21jährige Autorin lebt seit 3 JaAnjahren vegetarisch und seit 2 Jahren vegan. Obowhl es schon einige Literatur und Rezeptbücher zur veganen Lebensweise gibt, ist das Thema vegane Desserts und dann noch roh noch kaum beleuchtet. Den Verleger fona.ch hat die Idee auch faszininiert. Er ist verantwortlich für Illustration, Layout und Marketing, und will das Buch auch in Deutschland und Oesterreich anbieten. Anja hat auch eine eigene Webseite aufgeschaltet RAWSDAY, auf der sie schon das eine oder andere Rezept vorgestellt hat und auch ein Gewinnspiel anbietet (Teilnahmeschluss ist der 25. August 2014). An der Vernissage kann man auch einige der publizierten Desserts ausprobieren. Also mal schon den Termin im Kalender vormerken!

bounty

Veganer glutenfreier Brownie

brownie

Unser Koch präsentiert heute in der VEGELATERIA eine Spezialität für alle Freunde veganer und glutenfreier Desserts. Es ist ein Brownie mit folgenden Bio-Zutaten:

– Kichererbsenmehl
– gehackte Walnüsse
– etwas Chi
– Vollrohrzucker
– gemahlene Mandeln

Der Guss besteht aus „Sauerrahm“ der Firma Soyana, etwas Vanille-Extrakt, Koskosfett, Agar-Agar und auch etwas Vollrohrzucker, garniert mit gehackten Walnüssen. En guete!

8jähriger Junge schreibt Buch über rohvegane Lebensweise

Nachdem wir gestern einen Kochkurs für Kinder vorgestellt haben, präsentieren wir heute einen Jungen, der bereits recht aktiv ist. Der 8jährige Levi wollte seine Ansichten über eine farvegan-kidsrohvegane Ernährung weitherum bekannt machen. Zuerst begann er auf einem Computer seine Notizen festzuhalten, dann half ihm sein Vater zu tippen, damit es schneller voran geht. Levi ist seit Geburt roh-vegan und hat noch nie in seinem Leben etwas Gekochtes gegessen. Es war sein grösstes Anliegen, andere Kinder zu inspirieren. Levi ist inzwischen 9, hat eine eigene Website und verkauft sein Buch „Raw Food for °Kids“ für 7 $. Auch veröffentlicht er Videos, um seine Message weiterzugeben. Im obigen Video stellt er sein Buch vor. Seine Website: www.rawfoodlevi.com.

Praktisches Take-Away

take-away

In der VEGELATERIA haben alle Gäste die Möglichkeit vom täglich wechselnden Buffet mit vielfältigen Salaten, Dips und Nüssen ein Menu im speziellen, umweltfreundlichen Take-Away-Gefäss nach Hause oder ins Büro mitzunehmen. Sogar auf den Dessert muss man nicht verzichten: feine Tages-Torten, Rohkost-Spezialitäten und natürlich die ganze Glacé-Palette, die im 500 gr- oder 1000-gr Styropor-Behälter gut kalt bleiben, sind bereit zum Mitnehmen. Wer uns noch nicht kennt: wir sind an der Müllerstrasse 64 im Zürcher Kreis 4 – ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes, dem Helvetiaplatz oder dem Stauffacher. Bei uns ist alles bio und vegan!

Erfinder des Wortes „vegan“

donald-watsonDonald Watson  (2. September 1910 – 16. November 2005) wuchs im Süden Yorkshires, England auf und entschloss sich schon im jungen Alter von nur 14 Jahren vegetarisch zu leben. Grund war für ihn die Schlachtung von Schweinen auf dem Bauernhof seines Onkels. In den Donald-Watson-vegan-founder1avierziger Jahren ging er noch einen Schritt weiter und wandte sich der komplett pflanzlichen Ernährung zu, nachdem er sich über die Herstellung von Milch-Produkten informierte. 1944 gründete er dann zusammen mit ein paar Freunden die „Vegan Society“. Im Gespräch waren auch Ausdrücke wie benevor, lacto-frei und unter anderem noch milch-frei was Watson jedoch missfiel da im Begriff „milch-frei“ Eier sowie Honig etc nicht beinhaltete. Er schlug das Wort vegan vor, indem er vom englischen Wort „vegetarian“ die ersten drei und letzten zwei Buchstaben zusammenfügte und es sollte folgende Symbolkraft haben: der Veganismus, der die vegetarische Lebensweise konsequent  beinhaltet.Watson lehnte übrigens auch Suchtmittel wie Alkohol und Drogen strickt ab. Die vegansociety.com besteht weiterhin und ist aktiv und informiert als erste, ursprüngliche vegane Verreinigung.

vegan-logo

Vegane Berühmtheiten

carl-lewis-sudhahota-5

Hast Du es gewusst? Brad Pitt, Mike Tyson, Bill Clinton, Carl Lewis (siehe Bild), Alanis Morissette, Boy George, Demi Moore, Michelle Pfeiffer, Johnny Depp, Janet Jackson, Travis Barker, Woody Harrelson, Prince, Erykah Badu, Moby, Tomas D, Betty White, Thich Nhat Hanh, Coretta Scott King, Bryan Adams, Pamela Anderson, Heather Mills, Thom Yorks, Jared Leto, Scott Jurek, Venus und Serena Williams, Avril Lavigne,  der Sprecher der Zeichentrickfigur Homer aus den Simpsons, Benjamin Franklin, Travis Barker, Tobey Maguire, Christoph Maria Herbst (Stromberg), Russel Simmons, Elijah Wood, Barry White, Leonardo Da Vinci, Steve-O (Jackass), Anthony Kiedis, Al Gore,  und noch viele, viele mehr… ernähren sich alle rein pflanzlisch. Morgen gibt es mehr zur Herkunft des Wortes „vegan“ zu lesen.

Vegan-Autor Attila Hildmann war heute live auf WDR2

Vegan-for-YouthDer Vegan-Koch und Buchautor Attila Hildmann wurde heute vom Radio WDR2 live interviewt und erzählte über seine Erfahrungen mit veganer Kost, über seine Reisen an Orte, wo am meisten Leute leben, die über 100 Jahre alt werden und über seine Erfahrungen mit Sport und Meditation. Dabei erwähnte er auch seinen Besuch in der japanischen Kaiserstadt Kyoto, wo er Mönche kenengelernt hat, die 100 % vegan leben und damit gesundheitlich und spirituell grosse Erfolge buchen konnten. Attila Hildmann  hat schon drei Bücher zur veganen Lebensweise geschrieben: VEGAN FOR FIT, VEGAN FOR FUN und VEGAN FOR YOUTH. Das Interview kann über diesen Link angehört werden: wdr.de/radio.