Nachwort zu unserem Freund, Dr. Erwin Kessler (1944 bis 2021)

erwinErwin Kessler war ein unerschrockener und unermüdlicher Kämpfer gegen das Leid von “Nutz-Tieren” und gegen allen Betrug von beschönigenden Darstellungen von grauenhaften Zuständen in Tierfabriken und Schlachthäusern. Er dokumentierte das schreckliche Leiden der Tiere und veröffentlichte die gnadenlose Ausbeutung der Tiere durch den Menschen. In seinem Glauben an die Wirkung von krassen Tatsachenberichten appellierte er an das Gewissen, das Mitgefühl und den Verantwortungssinn seiner Mitmenschen und glaubte zutiefst an die Güte im Herzen der Menschen und an den Fortschritt der Menschheit zu einem friedlichen Leben. Er konnte es einfach nicht fassen, dass sich der Mensch Tieren gegenüber so brutal und egozentrisch verhalten konnte, und er dachte, wenn die Menschen sehen, was ihre Ernährungsweise für die Tiere bedeutet, dann würden sie sich verändern und ihre Ernährung umstellen. Obwohl er viele enttäuschende Erfahrungen machen musste, trug er zur Veränderung der Einstellung unserer Gesellschaft gegenüber Tieren bei und gehört zu den ethisch motivierten Vorkämpfern der weltweiten veganen Bewegung. Wenn die Tierwelt an der Andacht zu seinem Leben teilnehmen könnte, würde man Millionen von Tieren sehen, die Abschied nehmen von ihrem Freund, der ihr Leben gesehen und sich aufrichtig mit Herz, Hand und Verstand bemüht hat, ihr Schicksal zu verändern. Er und eine Schar von Freunden und Freundinnen um ihn herum haben sich für sie eingesetzt. Das werden die Tiere in ihrer kosmischen Lebensgeschichte in ihrer Seele nie vergessen und ihn immer schätzen.

Für uns von Soyana war Erwin ein geschätzter Kunde und für das Sacred ein prominenter, gern gesehener Gast, über den wir uns gefreut haben und der unsere Entwicklung mit Freude beobachtet hat. Die vegane Welle hat ihn über alles begeistert, und er hat mit uns und der weltweiten veganen Bewegung noch erlebt, dass eine friedliche Ernährungsweise sehr schmackhaft, gesund und trendig sein kann und dass die Grausamkeit gegenüber Tieren endgültig angezählt ist. Der Sieg von seinem Anliegen ist ganz klar nur noch eine Frage von ein paar Jahrzehnten. Damit hat er ein sinnerfülltes und sehr erfolgreiches Leben erfahren, und wir wünschen ihm eine tiefe Erholung voller Frieden und Zufriedenheit in der Seelen-Welt, bevor er dann wieder „purlimunter“ auf der Erde erscheinen wird, um die nächste Herkules-Aufgabe anzupacken…:)

A.W.Dänzer, Gründer von Soyana und vom SACRED Restaurant, Autor vom Buch Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln, Bio und Nichtbio im Vergleich / Foto: Siggi Bucher/Panorama