Curcumin hilft bei Vergesslichkeit

kurkumaCurcumin ist der gelbe Pflanzenstoff aus Kurkuma. Nimmt man ihn zweimal täglich als Nahrungsergänzung ein, dann steigert Curcumin nicht nur die geistige Leistungskraft, sondern lässt ausserdem jene Ablagerungen im Gehirn schrumpfen, die mit Alzheimer in Verbindung gebracht werden. Probanden waren Personen, die bereits an altersbedingter Vergesslichkeit litten. Wer also im Alter dem geistigen Verfall entgegenwirken möchte oder – noch besser – diesem vorbeugen will, sollte häufig mit Kurkuma würzen oder regelmässig Curcumin einnehmen.

Anm. der Blog-Redaktion: Wir verwenden frisch gepressten BioKurkuma täglich in unserem Power-Chi im SACRED

QUELLE: https://www.zentrum-der-gesundheit.de

 

Mals als Vorbild: „Lebensmittel und Gifte passen nicht zusammen“

NL2Auf der „Wir haben es satt“ – Demonstration in Berlin vom Sa, 20. Januar 2018 hielt auch Ulrich Veith aus Südtirol eine Rede. Er ist Bürgermeister von Mals, der ersten pestizidfreien Gemeinde Europas. 

Herr Veith, Sie sind Bürgermeister der Südtiroler Gemeinde Mals. Warum sind Sie nach Berlin zur Demonstration gefahren?

Ulrich Veith: Wir haben in unserer Gemeinde alle chemischen Pestizide verboten. Es sind vor allem zwei Punkte, die wir in Mals einfach nicht verstehen können und auch nicht verstehen wollen. Erstens: Wie kann man wirklich glauben, dass Mittel, die Tiere und Pflanzen töten, für uns Menschen unbedenklich sind? Und zum Zweiten: Was bitte haben Gifte in der Produktion von Lebensmitteln verloren? Lebensmittel und Gifte passen nicht zusammen! Das sehe nicht nur ich als Bürgermeister so, sondern auch 76% unserer Gemeinde. Diese wünscht sich eine Landwirtschaft in ihrem Lebensraum, die ohne chemische Pestizide auskommt. Und das ist eine klare Aussage. Diesem Wunsch sind wir mit dem Pestizidverbot nachgekommen, weil bei uns das Volk das Sagen hat. Lobbyisten haben in Mals Hausverbot.

Was hat sich in Südtirol seitdem verändert?

Die Abstimmung bei uns in Mals war 2014 und seitdem hat sich wirklich viel getan. Die Umstellquote auf Bio ist extrem hoch. Vor Weihnachten hat sogar unser Landesrat bekannt gegeben, dass er seine Landwirtschaft umstellt. Seine Äpfel werden in Zukunft Bio sein. Das ist ein klares Signal. Und auch unser Landeshauptmann macht sich für eine nachhaltige Landwirtschaft stark. Darauf sind wir wirklich stolz.

Was können wir von Mals lernen?

Ich glaube, das Beispiel Mals zeigt, dass es sich lohnt, für eine bessere Welt einzustehen. Heute ist Mals frei von chemischen Pestiziden, in einigen Jahren wird es ganz Südtirol sein und wir träumen davon, dass auch Europa mitzieht. Unser Beispiel zeigt, dass großes immer im Kleinen entsteht. Das ist ganz normal. Und jeder von uns kann und muss seinen Beitrag leisten. Das ist einfach! Es braucht nur ein bisschen Weitsicht, Mut und Ausdauer. Mehr braucht es nicht.

Mehr zu Mals findest Du hier: https://www.umweltinstitut.org/

Tägliche Meditationen im neuen „House of Peace & Health“ im SACRED

meditation--icelandWir können Dir keine Meditationen in Island anbieten, dafür aber täglich um 18 Uhr im neuen „House of Peath & Health“ im 1. Stock des SACRED an der Müllerstrasse 64 in Zürich. Wenn Du einen Moment Ruhe suchst oder mehr über Meditation erfahren willst, ist dies eine Super-Gelegenheit. Deeptaksha, ein Schüler von Sri Chinmoy, leitet die Abende! Wie alle unsere spirituellen Aktivitäten sind diese Meditationen natürlich kostenlos.

Veganer Pianist feiert 60. Geburtstag mit veganen Weltneuheiten

s1Der Pianist und Veganer André Desponds und seine Künstlerfreunde füllten gestern Sonntag sein veganes Lieblingsrestaurant – das SACRED mit Vegelateria an der Müllerstrasse in Zürich – mit einem vielfältigen kulturellen Programm mit veganem BioBrunch. 60 Gäste und 20 Kinder waren begeistert von den Darbietungen und dem interessanten veganen BioFest-Essen. Zur Feier des Tages gab es u.a. zwei Weltneuheiten von Soyana, vegane BioOmeletten und Quiche. Die vegane BioAlternative zu Ei und Omelette wird im Februar im guten Biofachhandel in der Schweiz und in Deutschland erhältlich sein. Mehr dazu ab Ende Januar auf der Website von Soyana: http://soyana.ch/soyana-lebensmittel/
Der festliche Brunch war darum auch darum etwas ganz besonderes, weil für dieses Fest keine Tiere gelitten haben und die gehobene Stimmung von ungetrübter Freude geprägt wurde. “Das Essen hat super geschmeckt – die Omeletten waren so normal gut, als wären sie aus BioEiern!”, sagte Lorenzo del Re, der beim Event sein selbstgebautes Didgeridoo spielte.

s2

Wenn André Desponds in Zürich ist, geht er fast täglich ins Sacred zum Essen. “Ich liebe die feine Küche im Sacred, weil sie vegan und bio ist und weil mich das gute Bewusstsein des Teams unterstützt”, sagte der Pianist. Der bekannte Schweizer Pianist feiert seinen 60. Geburtstag mit 60 Konzerten, von denen jedes einzelne ein einzigartiges Ereignis ist. Die ganze Konzertreihe dauert bis am 18. Februar. Du findest alle 60 Konzerte auf der Website des Musikers: https://desponds.com/konzerte.html

Im SACRED sind noch folgende Konzerte geplant:

Dienstag, 23. Januar 2018, 18 Uhr: Konzert mit Kniff-Quiz ☺ Musikalisches Rätselraten für jedermann. Erster Preis ein bioveganes Gourmet-Menu.

Dienstag, 30. Januar 2018, 19.30 Uhr: Vegelateria klassisch – Klassik-Récital Scarlatti, Bach, Mozart, Schubert, Chopin. Eintritt frei.

Sonntag, 18. Februar 2018, 11 Uhr: Spirituelles Konzert mit Meditation und der Musik-Gruppe Mountain Silence und André Desponds: Musik von Bach und Sri Chinmoy. Eintritt: frei, Reservation erforderlich über Tel. 044 558 70 35.

radhu
Radu präsentiert die Soyana-Weltneuheit: vegane BioOmeletten

Erfolgreiches Jubiläumsfest mit spirituellem Highlight

büste-sri-chinmoyAlle haben sich gefreut, dass wir schon fünf Jahre unsere vegane Kundschaft mit biologischen Leckerbissen verwöhnt haben: die Kunden selbst, die Mitarbeiter und natürlich der Initiant, W.A. Dänzer, der als Leiter der Soyana mit dem ersten veganen BioRestaurant einen Meilenstein in der Schweizer Gastroszene gesetzt hat. Gestern war der Moment gekommen. Nach einem wunderschönen Konzert von André Deponds und Julian Zuzak am Mittag (siehe gestrigen Beitrag) gab es am Abend um 18 Uhr eine Eröffnungsmeditation unter der Leitung von Deeptaksha mit Uebungen und Informationen über Meditation. Dann spielte Deeptaksha auf der Flöte und Vapushtara auf dem Harmonium. Von jetzt an werden übrigens täglich um 18 Uhr Meditationen im neueröffneten „House of Peace & Health“ im 1. Stock des SACRED an der Müllerstrasse 64 stattfinden. In diesem Raum werden auch regelmässig spirituelle Veranstaltungen durchgeführt und er kann von interessierten Gruppen, Therapeuten, Künstlern und Suchern gemietet werden.

Der spirituelle Höhepunkt der Jubiläumsfeier war die Einweihung einer Büste von Sri Chinmoy im Restaurant, gleich über dem Rundbuffet. In den einleitenden Worten verriet uns W.A. Dänzer, dass der vollständige Namen des SACRED wie folgt lautet: „The Sacred and Secret Way of Amazing Strength“ und von Sri Chinmoy selbst lange vor dem Entstehen des Restaurants gegeben wurde, denn in seiner Vision war es bereits Realität. Unter der Büste wird jede Woche ein neues Zitat von Sri Chinmoy zu lesen sein.

 

Heute grosse Feier 5 Jahre SACRED

housofPeace&HealthHeute Donnerstag, den 18. Januar 2018 feiern wir das 5jährige Jubiläum des SACRED Restaurants mit VEGELATERIA mit einem grossen Event, der um 18 Uhr mit einer Meditation im oberen Stock beginnt. Von jetzt an gibt es täglich um 18 Uhr eine halbstündige Meditation unter dem Motto „Daily Meditation, A Moment of Peace“ unter der Leitung von Deeptaksha. Gleichzeitig wird damit der obere Stock an der Müllerstrasse 64 als „House of Peace & Health“ eröffnet. Am 18. Januar folgt dann im weiteren um 18:30 Uhr Singen von spirituellen Liedern von Sri Chinmoy mit Instrumentalbegleitung, um 19:00 Uhr wird das „House of Peace & Health“ offiziell eingeweiht, um 19:15 Uhr wird eine Skultur von Sri Chinmoy im Restauant enthüllt und danach um 19:30 Fest und Essen (Reservation über Tel. 044 558 70 35). Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

 

Sonntag, 21. Januar: Kinder-Brunch mit Animationsprogramm um 11:00 Uhr

kinderbrunchDer Zugang zum inneren Kind, das sich verzaubern lässt, ist in jedem Alter möglich. Xiaojing Wang entlockt ihrer kleinen, chinesischen Geige verführerisch fremde und erstaunlich vollklingende Melodien und erzählt von ihrer chinesischen Heimat, Lorenzo del Re zeigt, wie er sein Didgeridoo selbst geschnitzt hat und nimmt alle mit in eine meditative Klangwelt; die bekannte Choreographin Andrea Herdeg animiert die Anwesenden mitzukommen in die fliessende Welt des Tanzes, Andrea und Adrian Schulthess entführen die Kids ins Minitheater Hannibal, Christian P. Burri nimmt alle auf eine Meditationsreise mit, André Desponds unterhält die Kleinen und Grossen mit seinen verblüffenden Improvisationen und Christoph Marpa bringt eine brandneue, für diesen Tag erfundene Tiergeschichte mit.

Restaurant SACRED mit VEGELATERIA und HOUSE OF PEACE & HEALTH, Müllerstrasse 64, 8004 Zürich. Eintritt: frei, Reservation erforderlich: Tel. 044 558 70 35. Speis und Trank als Brunch zu den normalen Preisen, Türöffnung 10.30 Uhr, Ende 15 Uhr

Eine Kostprobe von André Deponds

Der Schweizer Pianist André Deponds feiert seinen 60. Geburtstag und gibt aus diesem Anlass 60 Konzerte – solo und auch mit anderen Musikern und Künstlern. U.a.wird er auch vier Mal im SACRED gastieren, so auch zu Ehren unseres 5jährigen Jubiläums am Donnerstag, den 18. Januar. Hier eine Video-Kostprobe von André Deponds:

Unser Klavier wird vorbereitet für die grosse 5-Jahres-Feier am 18. Januar

VapushtaraUnser Freund und Klavierexperte Vapushtara kam extra aus Amsterdam, um unser Klavier für die Konzerte von André Deponds im SACRED bei der Jubiläumsfeier „5 Jahre SACRED“ vom nächsten Donnerstag, den 18. Januar und seine weiteren Auftritte im Restaurant zu stimmen. Das Klavier stammt übrigens aus dem Jahre 1960 und wurde in England gebaut.