wfw ermöglich der Bevölkerung von Sambia sauberes Wasser zu trinken

wfw2Ab heute kannst du mit dem Erwerb eines halben Liters Hahnenwasser in einer Karaffe des Hilfswerks wasserfuerwasser.ch (wfw) die Versorgung von Bewohnern in Sambia unerstützen. Der halbe Liter kostet Fr. 6.50, davon gehen Fr. 6.- an die wfw und der Rest ist Mehrwertsteuer, d.h. der Betrag geht vollumfänglich direkt an die bedürftige Bevölkerung. Mit 6.- ermöglichst Du einem dortigen Menschen, ein Jahr lang sauberes Wasser zu konsumieren!

Alles Geld, das in der Gastronomie gesammelt wird, fliesst zu 100% in Projekte in Sambia. Dies garantiert der wfw, denn er hat zwei Bankkonten: Ein Vereinskonto (für administrative Kosten, Löhne, Logistik, Materialaufwand etc.) und ein Projektkonto (ausschliesslich für WfW-Projekte in Sambia). Alles Geld aus der Gastronomie fliesst automatisch in das Projektkonto und von da nach Sambia. In Sambia selber arbeitet der wfw mit lokalen Partnerorganisationen zusammen, d.h. die Schweizer Organisatoren sitzen selber 3 bis 4-Mal jährlich mit Organisationen aus dem Wassersektor zusammen, besprechen Projekte, Budgets, potentielle Projektorte und die allgemeine Richtung der städtischen Entwicklung im Bereich Wasser und Abwasser usw. Durch diese intensive und direkte Zusammenarbeit wird der direkte Geldfluss garantiert und das Vertrauen zu den Partnern vor Ort aufgebaut. Deshalb kann die wfw garantieren: 100% der Gelder aus der Gastronomie – und deshalb auch aus dem Sacred – landen dort, wo es benötigt wird!

wfw

Advertisements